> Zurück

Lausanne HC Féminin - HC Wisle Ladies 1:7 (1:2;0:5;0:0)

Josi Iris 15.02.2020

Die HC Wisle Ladies hatten in Lausanne die Möglichkeit im neuen Stadion etwas WM-Luft zu schnuppern. Es blieb aber an diesem Abend nicht viel Zeit die eindrückliche Spielstätte zu bestaunen. Für das Gastteam musste gegen Lausanne ein Sieg her, um die vorzeitige Finalteilnahme um den C-Schweizermeistertitel zu realisieren.

Trotz intensiver mentaler Vorbereitung in der Garderobe, kamen die Wisle Ladies nicht so recht ins Spiel. Im ersten Drittel zeigten beide Teams einen körperbetonten Abnützungskampf. Lausanne leistete eine gute Defensivarbeit und das Gastteam drückte immer wieder in der Offensive, mit der Effizienz im Tore schiessen wollte es aber nicht so recht klappen. In der fünften Minute eröffnete Zimmermann (Lingenhag) das Score für die Wisle Ladies. Lausanne reagierte in der Folge schnell und glich nur knapp zwei Minuten später aus. In der 14. Minute erhöhte Captain Gfeller mit einem schönen Schuss zum 1:2-Drittelsresultat zu Gunsten der Gäste. Der Spielfluss wurde im ersten Drittel immer wieder durch Strafen von beiden Teams unterbrochen. Beide Mannschaften konnten die Überzahlsituationen nicht zu ihren Gunsten ausnutzen.

Im zweiten Drittel konnten die Wisle Ladies endlich die erwartete Leistung abrufen und das Spieldiktat übernehmen. Nur 40 Sekunden nach Anspiel des zweiten Spielabschnittes erzielte Diaz (Kozuh, Reinhard) das 3:1 für die Gäste. Mit zwei weiteren Treffer durch Zimmermann (29. und 31.) spielten sich die Wisle Ladies immer mehr in Torlaune. Besonders auffällig war an diesem Abend die Linie um die jüngsten Wisle-Spielerinnen Kozuh und Diaz, die immer wieder wunderschöne Spielzüge zeigten, welche schliesslich auch zu zwei weiteren Toren für die Gäste in der 38. Minute führten.

Mit der vielversprechenden 7:1-Führung begaben sich die Wisle Ladies in den letzten Spielabschnitt. Trotz mehrmaligen aussichtsreichen Chancen und viel Spielfluss auf Seiten der Gäste, gelang es den Wisle Ladies im dritten Drittel nicht mehr weitere Tore zu erzielen.

Da Ambri an diesem Abend die HC Tramelan Ladies deutlich besiegte und die Wisle Ladies mit dem klaren Resultat von 1:7 reüssierten, stehen die Wisle Ladies und die Ambri-Piotta Girls frühzeitig als Finalteilnehmer fest. Am nächsten Wochenende reisen die Wisle Ladies nach Ambri. Der Sieger dieser Partie wird im Finalspiel um den Titel das Heimrecht erhalten. Die Wisle Ladies sind somit weiter auf Kurs in Richtung Titelverteidigung.