> Zurück

Finale HC Ambrí-Piotta Girls - HC Wisle Ladies 6:1 (1:1;2:0;3:0)

Josi Iris 01.03.2020

Für das Finalspiel um den C-Schweizermeistertitel mussten die Wisle Ladies bereits um 6.45 Uhr am Morgen in Worb ihre Reise ins Tessin antreten. Dank Gygi gestaltete sich die Reise diesmal mit dem Car etwas gemütlicher und vor allem komfortabler. Danke viu Mau!

Mit den Wisle Ladies, nahmen auch einige Fans und Angehörige die lange Reise ins Tessin in Angriff.

Die Wisle Ladies starteten entschlossen in das Finalspiel. Bereits in den ersten Minuten zeigte sich, dass die Bernerinnen mit den Tessinerinnen mithalten konnten. Durch eine disziplinierte Spielweise und einer Topleistung von Torhüterin Slongo, konnte das Wisle-Tor lange sauber gehalten werden. Immer wieder lancierten die Wisle Ladies gefährliche Konter, verfehlten aber den erfolgreichen Abschluss mehrmals. In der 11. Spielminute erwischte der Ambri-Paradesturm rund um Abatangelo (Niccolai, Roccella), Slongo im Wisle-Tor und erzielte das 1:0 für das Heimteam. Kurz nach dem Führungstreffer für Ambri, überstanden die Wisle Ladies eine Unterzahlsituation schadlos. In der nächsten Unterzahlphase an diesem Nachmittag, in der 19. Minute, konnten die Wisle Ladies durch einen schönen Schuss unter die Latte von Lingenhag, gar den Ausgleich erzielen. Das Gastteam war kurz vor der ersten Pause wieder zurück im Spiel.

Auch im zweiten Drittel waren die Entschlossenheit und Kampfbereitschaft auf Seiten der Wisle Ladies spürbar. Die Gäste liessen einige Chancen ungenutzt, Ambri übte aber weiterhin viel Druck auf die Wisle-Defensive aus. In der 27. Minute konnten die Gäste diesem Druck nicht mehr standhalten und mussten den Schuss zum 2:1 passieren lassen. Dies war für die Wisle Ladies kein Anlass aufzugeben. Mit viel Kampf hielten sich die Bernerinnen weiterhin im Spiel. In der 33. Minute machte der Ambri-Paradesturm ein drittes Mal auf sich aufmerksam und erzielte das vorentscheidende Tor zum 3:1.

Trotz der Bereitschaft der Wisle Ladies das Spiel im dritten Drittel wieder zu drehen, wollte der Puck trotz mehrmaligen Angriffen in Richtung Ambri-Tor die Torlinie nicht passieren. Mit dem Powerplaytor zum 4:1 in der 53. Minute versetzte Abatangelo den Wisle Ladies den Todesstoss. Das Team war in der Folge nicht mehr in der Lage zu reagieren und musste zwei weitere Treffer zum Schlussresultat von 6:1 hinnehmen.  

Trotz der grossen Enttäuschung über die Niederlage, sind die Wisle Ladies dankbar und stolz, auch die Saison 2019/2020 so erfolgreich abgeschlossen zu haben. Auf der Heimreise im Car liessen sich die Ladies und der Staff die Stimmung durch die Niederlage nicht vermiesen. Zu Hause in Worb überraschte das Team des Wislepark die Ladies mit einer rührenden Nachricht am Bildschirm beim Eingang. Danke viel Mal!

Wieder einmal durften die Wisle Ladies spüren, welchen Support sie durch ihren Staff, Fans, Familienangehörige und all die Leute, welche ans Team glauben, erfahren. Vielen herzlichen Dank für all die schönen Gesten!  

Die Wisle Ladies wünschen allen eine schöne Sommerpause und freuen sich auf ein Wiedersehen im Herbst! 

Grossen Support beim Finalspiel durch unsere Fans!

Das Team und die Fans auf dem Weg nach Ambri

Rührender Empfang im Wislepark!

Danke!